Durch Tuschetien und Kachetien in den Kleinen Kaukasus

Ein in wahrsten Sinne des Wortes Höhepunkt unserer Georgien-Rundreise ist die Fahrt über den gefürchteten Abano-Pass, mit fast 3000 Metern die höchste “Straße“ im Großen Kaukasus. Die schwierige Piste bringt uns nach Tuschetien, einem wahren Naturparadies am Ende der Welt. Durch die liebliche Weinregion Kachetien geht es dann zu den Höhlenklöstern in der Halbwüste im Süden Georgiens.

Weiterlesen

Durch Georgien vom Schwarzen Meer nach Swanetien

Nach 14 Tagen und 4.500 Kilometern kommen wir am 28.8. nach Georgien. Spannend ist Batumi, die “Boomtown“ an der Küste. Aber viel mehr fasziniert uns das sagenhafte, wunderschöne Swanetien, die entlegene Region im hohen Kaukasus mit ihren uralten, archaischen Dörfern und Wehrtürmen und den majestätischen Bergriesen des Kaukasus, ein echtes Paradies für Wanderer und Naturliebhaber.

Weiterlesen

Entlang der Schwarzmeerküste und durch Zentralanatolien nach Georgien

Entlang der bergigen Küste geht es am Schwarzen Meer Richtung Osten. Teilweise sehr schöne Steilküsten und üppig grünes Hochgebirge, ausgedörrte Steppe in Zentralanatolien und hübsche alte Städte gibt es zu entdecken. Aber auch hinterwälderische, sehr ärmliche Dörfer in den Bergen, schmale Schotterpisten, moderne und nagelneue Schnellstraßen und Hochhaussiedlungen in den boomenden Städten. Ein Land im Aufbruch und voller Kontraste.

Weiterlesen

„Thru-hike“ Nibelungensteig – Annette allein im Odenwald

Der Nibelungensteig ist ein Wanderweg, der von Zwingenberg an der hessischen Bergstraße quer durch den Odenwald ins fränkische Freudenberg am Main führt. Eine sehr schöne Mittelgebirgsroute, äußerst abwechslungsreich und sehr ruhig. Immer geht es aber bergauf oder bergab, denn der Weg wurde quer zu den Höhenzügen geführt. So kommen auf der ca. 133 Kilometer langen Strecke (Hauptroute) über 4.000 steile Höhenmeter (jeweils bergauf und bergab) zustande. Also durchaus eine sportliche Tour, die sich aber vier bis fünf Tagen gut laufen lässt.

Weiterlesen