Annnette auf einer der Hängebrücken am Waikato River Trail, Neuseeland Nordinsel

Über den beschaulichen Hauraki Rail Trail und den schwierigen Waikato River Trail

Schieben auf dem Waikato River Trail, Neuseeland Nordinsel
Schieben auf dem Waikato River Trail

Während der letzten Woche haben wir die Küste verlassen und sind zwei Fern-Radwege gefahren. In Waihi beginnt in Meeresnähe der Hauraki Rail Trail. Es handelt sich um einen Bahnradweg, der von Waihi über Paeroa nach Te Aroha führt. Die gesamte Strecke war sehr flach und nach den vielen Bergen so richtig erholsam. Bei starkem Seitenwind sind wir dann weiter durch Farmland mit riesigen Rinderherden nach Cambridge gefahren und dort in den Waikato River Trail eingestiegen. Leider hat sich dieser Radweg als ausgeprägter Mountain Bike Trail erwiesen. Mit unseren schweren Rädern sind wir große Strecken auf Pfaden – nicht selten sehr steil – rauf und runter gefahren bzw. geschoben. Eine echte Schufterei! Landschaftlich war diese Strecke jedoch wunderschön. Der Waikato River ist Neuseelands längster Fluss. Er hat sich teilweise ein tiefes Bett in die Landschaft eingegraben. Steilufer mit hohen, fast senkrechten Felsen wurden von über hundert Meter langen Hängebrücken überspannt, die eigens für den Radweg angelegt sind.

Nun sind wir in Rotorua angekommen. In der Stadt dampft und blubbert es überall. Heiße Quellen treten zutage, es riecht dezent nach Schwefel. Diese Geothermalgebiete sind eine der touristischen Attraktionen Neuseelands. Grund für uns, hier einen Tag zu bleiben, uns in einen Hot Pool zu legen und sich ein wenig von den anstrengenden neuseeländischen Radwegen zu erholen.

Waikato River, Neuseeland Nordinsel
Waikato River

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.