Küstenstraße nördlich von Mangawhai, Nordinsel Neuseeland

Start unserer fünfmonatigen Radtour durch Neuseeland

26 Stunden waren wir von Frankfurt nach Auckland unterwegs. Sehr anstrengend war der 16-stündige Nonstop-Flug von Dubai nach Auckland. Die letzten 8 Stunden wollten nicht enden. Aber schließlich haben wir es geschafft und mussten zunächst 18 km durch Auckland zum Campingplatz radeln. Nach der schlechten Luft und der verordneten Bewegungsunfähigkeit im Flugzeug war uns diese kleine Radtour ganz Recht.

Einen Tag haben wir uns für die Besichtigung von Auckland gegönnt. Dann haben wir uns auch schon aufs Rad geschwungen und sind nun auf dem Weg entlang der Ostküste zum ca. 500 km von Auckland entfernten Cape Reinga an der Nordspitze Neuseelands. Während der ersten 3 Tage sind wir durch eine extrem hügelige Landschaft andauernd zwischen 50 und 130 Höhenmeter mit meistens 8% Steigung rauf und runter gefahren. Wir sind begeistert von den vielen exotischen Pflanzen, überall wachsen riesige Farne, Farnbäume, Palmen, Kauris und vieles, das wir nicht kennen. Herrlich die einsamen Strände. Begeistert sind wir auch von den äußerst kontaktfreudigen und hilfsbereiten Kiwis. Bei jeder noch so kleinen Pause spricht uns jemand an und verwickelt uns in einen kleinen Smalltalk.

Heute sind wir in Whangarei angekommen. Nach den ersten 200 Kilometern auf der Straße haben wir uns auch endlich an den Linksverkehr gewöhnt.

Die Reiseradler ruhen sich an einem Kauribaum aus, Nordinsel Neuseeland
Die Reiseradler ruhen sich an einem Kauribaum aus
Auckland, Nordinsel Neuseeland
Auckland

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.